image


Die Mitarbeiter der IUCN müssen viele Bücher, Berichte und Dokumentationen aufbewahren, und viele von ihnen gehen häufig auf Dienstreise und benötigen daher vor Ort auch Aufbewahrungsmöglichkeiten für Kleidung und Gepäck.

Es wurden verschiedene Aufbewahrungslösungen bereitgestellt, von Aufbewahrungssystemen für persönliche Dinge in Reichweite in Form von Untertisch-Containern über große Schränke bis hin zu Systemen mit großem Stauraum, jeweils mit verschiedenen Einsätzen, um den individuellen Anforderungen gerecht zu werden.

Kinnarps produziert Modulsysteme mit geringem Platzbedarf, die dennoch viel Stauraum bieten.
Es kamen vor allem 100-cm-Einheiten zum Einsatz; es wurden jedoch auch einige 80-cm-Einheiten speziell für die IUCN produziert, die einen Kleiderschrank und Regale beinhalteten und zur Schalldämmung mit Akustikplatten aus recycelten Stoffresten aus den Produktionsstätten von Kinnarps ausgestattet waren.