Deutsche Bahn AG

Open Space für die Deutsche Bahn AG, Berlin – in direkter Nachbarschaft zur Gedenkstätte Berliner Mauer und nur wenige Minuten vom Hauptbahnhof entfernt befindet sich das Nordbahnhof Carrée. Der nach einem Entwurf des Düsseldorfer Architekturbüros RKW Rhode Kellermann Wawrowsky in Kooperation mit Hemprich Tophof Architekten aus Berlin realisierte siebengeschossige Büroneubau bietet rund 37.000 Quadratmeter Bürofläche. Bei ihren neuen Büros setzt die Deutsche Bahn AG auf ein offenes Bürokonzept: In Zusammenarbeit mit den Spezialisten des Quickborner Teams wurde ein innovatives Open Space Konzept entwickelt. Es schafft den idealen Rahmen für konzentriertes Arbeiten, entspannte Kommunikation und aktive Regeneration. Neben den Arbeitsplätzen und Stauraumflächen bietet es Think Tanks, Konferenz- und Besprechungsräume sowie Rückzugsbereiche und kommunikative Plätze für den informellen Austausch. Die eigens für die Deutsche Bahn AG, Berlin entwickelte Möbelserie auf der Basis von Kinnarps Programmen entspricht dem komplexen Anforderungsprofil für die insgesamt 1.300 Arbeitsplätze. Sie präsentiert sich mit gleichen Standards für alle Organisationseinheiten – zeitlos, modular aufgebaut, ergonomisch, flexibel und stabil.

Projektdaten

Daten und Fakten
Auftraggeber: Deutsche Bahn AG
Objekt: Nordbahnhof Carree MK3
Planung: Quickborner Team Hamburg