Warburg-Henderson

Rund 4,4 Milliarden Euro an Immobilienvermögen verwaltet die Hamburger Kapitalanlegegesellschaft Warburg-Henderson – primär für institutionelle Investoren.

Damit ist das 2001 gegründete Unternehmen der drittgrößte Anbieter deutscher Immobilien-Spezialfonds.
So dominant komplexe Zahlenwerke das Arbeiten dort kennzeichnen, so emotional zeigen sich im Hamburger Stammsitz seit kurzem die vier Mitarbeiter-Bistros. Auf jeder Etage entstand ein Wohlfühlbereich für die Mittagspause, für den kurzen Kaffee zwischendurch oder den informellen Austausch. Die Basis dafür bildet ein assoziatives Farbkonzept in Kombination mit hochwertigen Möbeln. Sämtliche Polsterfarben sind genauso in das Farbkonzept integriert wie die Gestaltung der Stirnwand im Raum. Die Nuancierung orientiert sich am Flair verschiedener Städte, in denen die Kunden des Unternehmens aktiv sind. Stockholm, Madrid, Mailand und Shanghai liefern so die Blaupause für eine unverwechselbare und ausgesprochen attraktiv-sinnliche Interiorgestaltung kleinster Grundflächen.

Projektdaten

Daten und Fakten

Auftraggeber:
Warburg-Henderson Kapitalanlagegesellschaft für Immobilien MbH
Planung:
Interior Design Team Kinnarps
RaumConcept, Hamburg
Objekt:
"Columbushaus", Verwaltungsgebäude
Realisierung:
2014
Standort:
Hamburg

Eingesetzte Produkte & Marken

Materia
Monolite
Monolite Extended
Centrum
Stack
Skandiform
Flex
Lounge