Intelligente Textilien

2015-12-02

Wie wäre es mit einer Jacke, die sich farblich Ihrer persönlichen Stimmungslage anpasst, oder einem Rucksack, der je nach Wetterlage zwischen dreizehn verschiedenen Farben wechselt? Intelligente Textilien halten Einzug in unser Privat- und Arbeitsleben ...

Die Produkte, die bei Selfridges in London schon große Erfolge feierten, wurden von der Designerin Lauren Bowker entwickelt , die zuvor bereits mit Formel-1-Teams und Pariser Modehäusern gearbeitet hat. Mit ihrer Air-Kollektion – die von der Brieftasche bis zu topmodischen Jacken alles bereithält – hat Lauren Bowker unsere Vorstellungen dessen, was mit Textilien machbar ist, völlig umgekrempelt. Alle Produkte sind zunächst erst einmal alle schwarz, nehmen aber neue schimmernde Farben an, wenn sie verschiedenen äußeren Einflüssen ausgesetzt werden. Dies kann zum Beispiel eine Veränderung des Wetters bzw. des Luftdrucks oder plötzlich eintretender Regen sein.

„Es kann aber auch davon abhängen, wer den Stoff trägt. Wir alle haben individuelle Blutkreisläufe und Körpertemperaturen. Dies wird auch an dem Stoff sichtbar, der die jeweils übertragene Körperwärme erfasst. Nach demselben Prinzip kann ein Schal verschiedene Farben und Farbspiele haben, denn während ein Teil des Stoffes eng am Körper anliegt, hängt der andere Teil in der Luft“, erläutert Lauren Bowker.

Die Erklärung für dieses Phänomen findet sich in einem dünnen, von Lauren Bowker entwickeltem Farbpigment, das auf die Produkte aufgetragen wird. Die unterschiedlichen Farbspiele entstehen aus der Reaktion des Pigments mit Kohlenmonoxid. Wie das zum eigenen Outfit passt, steht natürlich auf einem anderen Blatt ...